PORSCHE Klassik-Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

PORSCHE Klassik-Forum » Technik - Tipps - Erklärungen und Diskussionen » Elektrik - Elektronik » Die Bosch HKZ » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Die Bosch HKZ
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Manfred Placzek
Website Manager


images/avatars/avatar-62.jpg

Dabei seit: 17.02.2006
Beiträge: 5.565

Tipp Die Bosch HKZ Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen


Links eine 6-Polige HKZ aus einem 911SC Baujahr 1982, rechts eine neue sehr hochwertige 8-Polige HKZ aus einem 930 bzw. 911 Turbo

Die Bosch HKZ (Hochspannungs- Kondensator- Zündung) wurde 1969 von Porsche zusammen mit Bosch speziell für die 911er Reihe entwickelt, zuerst
als 3-polige kontaktgesteuerte Zündung, ab 1978 als 6-polige Zündung für induktive Ansteuerung, sogenannten Induktivaufnehmer. Beim Porsche 930
bzw. 911 Turbo wurde eine besonders leistungsfähige 8-polige Zündung, ausgelegt für den Turbo-Einsatz, konstruiert. Die Vorteile der sehr hohen
Zündspannung ( bis zu 40.000 Volt) kamen auch bereits im Rennsport beim legendären Porsche 917 zum Einsatz.


Innenansicht der umfangreichen Elektronik einer 6-Poligen HKZ. Beispiel aus einem 911SC

Kernstück dieser Zündung ist eine Elektronik die zwischen den einzelnen Zündpunkten einen Kondensator auf ca. 400V- auflädt. Bei jedem Zündpunkt
entlädt sich der Kondensator auf eine speziell ausgelegte Zündspule und sorgt somit für einen starken Zündfunke. Erst ab dem Carrera 3.2 kam eine
andere technische Lösung über eine zentrale Motorelektronik zur Anwendung.


Ein sehr speziell von Bosch für die HKZ entwickelter Kondensator im Stahlgehäuse

Die Technik der HKZ ist sehr robust und langlebig ausgeführt. Durch den Einsatz von passiven und aktiven elektronischen Bauteilen innerhalb der HKZ
sind diese allerdings nach mehr als 30 Jahre Alterung nicht mehr ganz so zuverlässig. Zumal die Bauteile bis zu 90 Grad + Umgebungstemperatur im
Motorraum widerstehen müssen.

In den hier beigefügten pdf-Dateien sind wichtige Tipps zur eigenen Sicherheit (Lebensgefahr!), Handhabung, Fehlersuche und Werterhaltung der KHZ
nachzulesen.

Informationen und Tipps zu Zündspulen für HKZ Zündanlagen

HKZ Daten und Prüfanleitungen

Informationen zur Überprüfung der HKZ

Fachgerechte Reparaturen am Hochspannungs-Kondenstor-Zündsteuergerät (HKZ) führt das Ingenieurbüro Gerberding in 32758 Detmold aus.

Hier geht es zur Homepage 911-HKZ.de

__________________
Viele Grüße,

Manfred
18.03.2011 16:36 Manfred Placzek ist offline E-Mail an Manfred Placzek senden Homepage von Manfred Placzek Beiträge von Manfred Placzek suchen Nehme Manfred Placzek in deine Freundesliste auf
Roland Blum
Klassik-Mitglied


Dabei seit: 03.11.2009
Beiträge: 22

RE: Die Bosch HKZ Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Manfred,

die HKZ ist ein echtes Dauerthema.
Daher vielen Dank für die Informationen!

Gruß Roland
01.04.2011 22:25 Roland Blum ist offline E-Mail an Roland Blum senden Beiträge von Roland Blum suchen Nehme Roland Blum in deine Freundesliste auf
Manfred Placzek
Website Manager


images/avatars/avatar-62.jpg

Dabei seit: 17.02.2006
Beiträge: 5.565

Themenstarter Thema begonnen von Manfred Placzek
Augenzwinkern RE: Die Bosch HKZ Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Roland Blum
Hallo Manfred,

die HKZ ist ein echtes Dauerthema.
Daher vielen Dank für die Informationen!


Hallo Roland,

ich bedanke mich für dein poisitives Feedback zum Thema. In der Zwischenzeit habe ich mich daran gewöhnt, dass hier scheinbar die meisten
User das Forum ohne Tastatur am PC nutzen. Es kostet ja auch Zeit, etwas selbst zu schreiben bzw. auf ein Thema zu antworten.

__________________
Viele Grüße,

Manfred
02.04.2011 10:38 Manfred Placzek ist offline E-Mail an Manfred Placzek senden Homepage von Manfred Placzek Beiträge von Manfred Placzek suchen Nehme Manfred Placzek in deine Freundesliste auf
Christoph
Klassik-Mitglied


images/avatars/avatar-126.jpg

Dabei seit: 30.05.2009
Beiträge: 81

RE: Die Bosch HKZ Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

...um auch mal dem Thema etwas hinzuzufügen, obwohl ich ja eher
nur für die schönen Dinge und nicht für die Technik sprechen kann.
(2 linke Hände beim Handwerksmeistersohn sind selten aber möglich! grin )

vielleicht hilft diese Adresse auch dem einen oder anderen Technikfreak weiter!

www.911classic.ch

__________________
Buhuu! Ich musste fast 40 Jahre auf mein
erstes RICHTIGES Auto warten! unglücklich
03.04.2011 10:49 Christoph ist offline E-Mail an Christoph senden Beiträge von Christoph suchen Nehme Christoph in deine Freundesliste auf
Manfred Placzek
Website Manager


images/avatars/avatar-62.jpg

Dabei seit: 17.02.2006
Beiträge: 5.565

Themenstarter Thema begonnen von Manfred Placzek
RE: Die Bosch HKZ Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke für den Hinweis Christoph,

auf dieser Seite ist ja auch die HKZ in 6- und 3-Polig dargestellt:


__________________
Viele Grüße,

Manfred
03.04.2011 11:00 Manfred Placzek ist offline E-Mail an Manfred Placzek senden Homepage von Manfred Placzek Beiträge von Manfred Placzek suchen Nehme Manfred Placzek in deine Freundesliste auf
Torsten Wolther
Klassik-Mitglied


Dabei seit: 20.12.2011
Beiträge: 2

RE: Die Bosch HKZ Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Manfred,

erstmal vorweg noch ein frohes neues Jahr. Als "Neumitglied"möchte ich gleich einmal auf Dein Wissen bezüglich HKZ zurückgreifen.

Ich habe mir vor ein paar Jahren einen ´73er 911 aus dem Amiland zugelegt.Nach Totalrestauration gibt es nun Probleme mit der Zündung.
Die Amerikaner hatten eine kontaktlose Crane AMS - XR 700 Anlage eingebaut. Ich möchte aber wieder die originale HKZ. Steuergeraet und
Spule habe ich noch irgendwo.Das Problem ist der Elko-Kondensator, der auf der Trägerplatte im Motorraum sitzt. Auf keinem Schaltplan finde
ich ihn aufgeführt oder ist er am Ende für die Boschanlage garnicht nötig? Wenn Du irgendwelche Info´s hast, würde ich mich riesig freuen.

Dank und viele Grüße,

Torsten
05.01.2012 18:57 Torsten Wolther ist offline E-Mail an Torsten Wolther senden Beiträge von Torsten Wolther suchen Nehme Torsten Wolther in deine Freundesliste auf
Manfred Placzek
Website Manager


images/avatars/avatar-62.jpg

Dabei seit: 17.02.2006
Beiträge: 5.565

Themenstarter Thema begonnen von Manfred Placzek
Lampe RE: Die Bosch HKZ Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Torsten,

zunächst erst einmal ein herzliches Willkommen hier im Forum zu klassische Porsche-Fahrzeuge.

Ich kenne die HKZ aus 1973 nicht genauer. Es scheint ein Vorläufer der von mir hier beschriebenen Version zu sein?


Meinst du diesen MP-Kondensator? Dieser sitzt aber innerhalb der HKZ und ist direkt auf dem Kühlkörper des HKZ-Gehäuse aufgenietet.

Ist bei deinem Modell die Zündung am Z-Verteiler bereits kontaktlos ausgeführt? Nach PET sitzt dort noch ein normaler Zündkontakt.

Möglicherweise meinst du den Vorschaltwiderstand 90160260100? Das Schaltgerät (HKZ) hat bei dir die Bestellnummer 901602702 x lt. PET

Siehe auch hier dazu

__________________
Viele Grüße,

Manfred
07.01.2012 11:14 Manfred Placzek ist offline E-Mail an Manfred Placzek senden Homepage von Manfred Placzek Beiträge von Manfred Placzek suchen Nehme Manfred Placzek in deine Freundesliste auf
Roland Blum
Klassik-Mitglied


Dabei seit: 03.11.2009
Beiträge: 22

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Manfred,
Hallo Torsten,

die 73er HKZ dürfte so aussehen wie meine 74er auf dem Bild.
Hier erkennt man deutlich den außerhalb liegenden Kondensator.
Somit also ein erfoderliches Bauteil.


Irgendwo glaube ich auch noch einen Schaltplan vom 74er zu haben.
Bei Interese bitte melden - dann fange ich an zu suchen.

Beste Grüße
Roland

Roland Blum hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
100_1876_k.jpg

11.01.2012 20:39 Roland Blum ist offline E-Mail an Roland Blum senden Beiträge von Roland Blum suchen Nehme Roland Blum in deine Freundesliste auf
Jürgen Schiefelbein
Klassik-Mitglied


Dabei seit: 20.03.2007
Beiträge: 24

Kondensator Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bei der 3- Poligen BHKZ ist der Kondensator im Schaltgerät untergebracht. Habe noch eine Original Prüfanleitung von Bosch.

__________________
Jürgen
12.01.2012 13:41 Jürgen Schiefelbein ist offline E-Mail an Jürgen Schiefelbein senden Beiträge von Jürgen Schiefelbein suchen Nehme Jürgen Schiefelbein in deine Freundesliste auf
Torsten Wolther
Klassik-Mitglied


Dabei seit: 20.12.2011
Beiträge: 2

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Roland,

sorry,wegen der späten Meldung. Du hast recht. Genau diesen liegenden
Kondensator meine ich. Der ist im Augenblick nicht eingebunden in meine
"Amizündung". Wenn Du Dir die Mühe des Suchens machen würdest, wäre ich sehr dankbar.
Wenn´s wieder wärmer geworden ist wollte ich mich mal ans Werk machen.

Schon mal vielen Dank und Grüße aus BS

Torsten
31.01.2012 19:17 Torsten Wolther ist offline E-Mail an Torsten Wolther senden Beiträge von Torsten Wolther suchen Nehme Torsten Wolther in deine Freundesliste auf
Manfred Placzek
Website Manager


images/avatars/avatar-62.jpg

Dabei seit: 17.02.2006
Beiträge: 5.565

Themenstarter Thema begonnen von Manfred Placzek
RE: Kondensator Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen


Nach der Ersatzteilliste in PET und auch dem Schaltplan sitzt in dem Gehäuse ( 8 ) original ein Vorschaltwiderstand - Bestellnummer 90160260100

__________________
Viele Grüße,

Manfred
01.02.2012 09:51 Manfred Placzek ist offline E-Mail an Manfred Placzek senden Homepage von Manfred Placzek Beiträge von Manfred Placzek suchen Nehme Manfred Placzek in deine Freundesliste auf
Roland Blum
Klassik-Mitglied


Dabei seit: 03.11.2009
Beiträge: 22

Schatplan und Legende Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jürgen,

leider habe ich nur den Link zum allgemeinen Stromlaufplan für den 73er parat.
Darin wird die HKZ aber als Unit geführt:
Stromlaufplan
Legende

Und auf dieser Seite wird die HKZ sehr detailliert behandelt:
http://peter.turczak.de/content/projects/hkz/index.html

Wenn das alles nicht hilft, mache ich gern genauere Fotos von meinem Auto.

Gruß
Roland
26.02.2012 12:15 Roland Blum ist offline E-Mail an Roland Blum senden Beiträge von Roland Blum suchen Nehme Roland Blum in deine Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
PORSCHE Klassik-Forum » Technik - Tipps - Erklärungen und Diskussionen » Elektrik - Elektronik » Die Bosch HKZ

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH