PORSCHE Klassik-Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

PORSCHE Klassik-Forum » Termine - Berichte - Treffen - Touren » Berichte » Südschweden Midsommar -Tour » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Südschweden Midsommar -Tour
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Michael Weiland
Klassik-Mitglied


Dabei seit: 24.10.2010
Beiträge: 120

Idee Südschweden Midsommar -Tour Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

3 Porsche 911 trafen sich am 13.Juni auf der B4 um zur Erlebnisfahrt nach Schweden aufzubrechen.
Dem Team gehörten Manfred, Harold, Rolf, Dieter, Michael und Helmut an.


Erster Halt war der Forellenhof Pücherts, direkt an der A4 kurz vor Lüneburg gelegen, zu einem zünftigen Fischessen.
Dann ging es frische gestärkt weiter in Richtung "Mck-Pom" bis Klützer Winkel und über Priwall nach Travemünde.

Auf der Nils Holgersson wurden wir nach Schweden eingeschifft. Nach einem leckeren "Kapitäns-büfett" bei Freibier und Wein war dies schon
ein toller Anfang der Reise sogar ganz ohne Seekrankheit.


Von Trelleborg führte die Fahrt weiter nach Ystad. Im Film- Kult-Kaffee aus Mankells -Wallander-Filmen gab es Frühstück.


Nächster Halt war bei Eva in einem Wald bei Tingsryd an einer alten Wassermühle mit Sägewerk.


Anschließend hatten wir bei Ryd den Autofriedhof angesehen. Dort lagen überall ausgeschlachtete Autowracks. Wäre in Deutschland aus
Umweltgründen nicht erlaubt.


Die Fahrt ging weiter über die atemberaubenden Äsnen- seelandschaften nach Växyö mit Übernachtung im Scandic Hotel.


Am nächsten Tag erreichten wir Kosta- Boda, die älteste Glashütte von 1628.


Obwohl es Sonnabend war, konnten wir einigen Bläsern bei der Arbeit zuschauen.


Vorbei an Seen, Kirchen, Nadelwäldern Birken-und Moosflora war der nächste Stop in Sävsjö Paryd. Dort besuchten wir Freunde von Manfred,


die einen typischen schwedischen Bauernhof haben. Ingrid und Torgny haben uns zum Essen eingeladen.


Beladen mit Waldhonig ging es nach Kalmar. Amnächsten Tag war die Rundreise auf Öland angesagt. Über die ca. 6km lange
Brücke von Kalmar-Färjestaden am Wasser entlang


erreichten wir den Sommersitz Schloss Solliden der königlichen Familie. Der Besuch der Ruine Schloss Borgholm gab es noch dazu.


An landschaftlich schönen Wegen und vielen Windmühlen röhrten unsere Wagen




an die Südspitze Ölands, zum Lange Jan,höchster Leuchtturm in Schweden. Dort genossen wir die Natur.


Leider mußten wir die Insel wieder verlassen und fuhren entlang der Küste über Kristianopel, einer Bastion aus dem Jahre 1603.


Übernachtet wurde im im First Hotel Karlskrona. Am nächsten Morgen hatte Manfred eine Reifenpanne,der dank einer Reifenwerkstatt
provisorisch behoben werden konnte.


Von hier ging es wieder ins Landesinnere. n Olofström besuchten wir das Volvo-Museum in der Nähe des Volvo-Werkes.


Es hat Spaß gemacht, wohl auch dem sehr amtlichen schwedischen Museums-Chef. Freude
Weiter durch die Seelandschaft von Bleckinge mit Halen-und Immelnsee, vorbei an freundlich, winkenden Schweden.

Überall waren wir mit den Autos gern gesehen.Am Immelnsee gab es Kaffee und Bulla.






In Ystad wurde noch mal an dem Polizeirevier von Kurt Wallander angehalten. Das Filmstudio hatte leider schon geschlossen.


Dafür aber die hübsche junge Dame in der Ystad Touristinfo, sie wird sicher in einem der nächsten Filme dabei sein, wir haben sie entdeckt!


Zurück führte uns die Reise über Trelleborg mit der Peter Pan nach
Deutschland.








Der Abschluß der Fahrt sollte der Besuch der Gemeinde Dömitz sein . Dort war Harold über 25 Jahre als Pastor tätig.


Nach Führung durch die Johanniskirche und Turmbesteigung mit tollem Blick über die leider überfluteten Elbe.
Anschließend waren wir bei der Bürgermeisterin zum Kaffee eingeladen.

Danach gab es noch ein gemeinsames Mittagessen im Hafen von Dömitz,ein empfehlendswertes Lokal mit Panorama-Cafe.
Dieses Hotel gehört einem Hannoveraner. Nach dem Essen trennten sich die Wege. Leider!


Es war mal wieder eine tolle Fahrt.Dir,lieber Manfred noch mal vielen Dank. Du hast alles wieder bis ins Kleinste perfekt organanisiert.

Wir Alle waren von der Fahrt begeistert

Tack sa mycket Manfred

__________________
Gruß,

Michael Weiland
08.07.2013 14:10 Michael Weiland ist offline E-Mail an Michael Weiland senden Beiträge von Michael Weiland suchen Nehme Michael Weiland in deine Freundesliste auf
HE-Manfred
Moderator


Dabei seit: 18.02.2006
Beiträge: 1.354

RE: Südschweden Midsommar -Tour Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke für die tolle und ausgiebige Beschreibung der Schwedentour. Muss eine sehr tolle Fahrt gewesen sein.

Gruss

__________________
HE-Manfred
08.07.2013 18:17 HE-Manfred ist offline E-Mail an HE-Manfred senden Beiträge von HE-Manfred suchen Nehme HE-Manfred in deine Freundesliste auf
HE-Manfred
Moderator


Dabei seit: 18.02.2006
Beiträge: 1.354

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Fotos haben mir sehr gefallen. Gut gemacht. Die Glashütte habe ich mit meiner Familie auch schon besucht. Für mich ist das beste Foto der nordische Sonnenuntergang von der Fähre aus.

Gruß

__________________
HE-Manfred
10.07.2013 12:37 HE-Manfred ist offline E-Mail an HE-Manfred senden Beiträge von HE-Manfred suchen Nehme HE-Manfred in deine Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
PORSCHE Klassik-Forum » Termine - Berichte - Treffen - Touren » Berichte » Südschweden Midsommar -Tour

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH