PORSCHE Klassik-Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

PORSCHE Klassik-Forum » Technik - Tipps - Erklärungen und Diskussionen » Bremsen - Fahrwerk - Karosserie » 911er mit härterem Fahrwerk » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen 911er mit härterem Fahrwerk
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Christian Bunnenberg
Klassik-Mitglied


Dabei seit: 27.07.2013
Beiträge: 10

911er mit härterem Fahrwerk Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo an alle, die ihrem Porsche ein härteres Fahrwerk verpasst haben,

- wie sind eure Langzeiterfahrungen ?
- gibt es an der Karosserie Veränderungen bzw. höheren Verschleiß ?

Hintergrund meiner Frage ist ein Erlebnis aus meiner Studentenzeit (ist lange her): Damals hatte ein Freund einen Golf 1 umgebaut: tiefer gelegt und ein extrem harte Fahrwerk verbaut. Anfangs war das Fahren sehr umkomfortabel (war ja auch gewollt) und jeder Straßenunebenheit wurde 1:1 an den Fahrer weitergeben. Aber schon nach einem Jahr wurde das Fahren wieder weicher, weil sich an der Karosserie Schweißpunkte gelöst hatten, die durch die starke Straßenanregung überlastet waren…d.h. nach einem weiteren Jahr war die Karosserie schrottreif .

Nun ist ein Porsche 911 ja nun schon grundsätzlich ein Sportwagen (anders als eine Golf 1), aber mir stellt sich die Frage, ob Porsche bei der Grundkarosse Unterschiede zwischen der normalen Straßenausführung und z.B. GT-Fahrzeugen macht. Natürlich kann jedes Straßenfahrzeug noch durch z.B. Domstreben verstärkt werden und durch Kunststoffdeckel und Türen leichter gemacht werden.

Deshalb die Frage: kann jeder Porsche 911 in Straßenausführung für den Motorsport umgerüstet werden, oder muss schon die Grundkarosse eine andere (z.B. mit mehr Schweißpunkten) sein?

PS: ich fahre einen 993 mit einem Fahrwerk von Bilstein (B16 PSS10) und mit Domstrebe vorn.

Gruß
Christian

__________________
Gruß

Christian
19.12.2017 19:55 Christian Bunnenberg ist offline E-Mail an Christian Bunnenberg senden Beiträge von Christian Bunnenberg suchen Nehme Christian Bunnenberg in deine Freundesliste auf
Manfred Placzek
Website Manager


images/avatars/avatar-62.jpg

Dabei seit: 17.02.2006
Beiträge: 5.527

Lampe RE: 911er mit härterem Fahrwerk Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke für diesen sehr interessanten Beitrag Christian,

ich habe meinen Targa aus 1982 vor 13 Jahren rundum auf Dämpfer von Bilstein umgerüstet. Es waren voher die serienmäßigen von Boge verbaut die auch deutlich verschlissen waren,
obwohl der damalige ADAC Stoßdämpfertest positiv ohne Mängel verlief.

Umgerüstet hatte ich auf Bilstein B6 Stoßdämpfer in Abstimmung "Serie Turbo-grün" als Dämpfereineinsatz für die bisherige serien Boge-Dämpfer, geeignet für Porsche 911 Baujahre 1965 - 1985.

Die härteren Bilstein "sportlich Straße" Stoßdämpfer für Porsche 911 F und G Modell 1969 - 1989 habe ich mit bedacht nicht genommen, der Grund: 1. Targa -offen und 2. Klassiker - jetzt Oldtimer,
weiterhin sportlich aber kein "möchtegern Rennwagen"! Also zeigemäß und historisch ausgelegt.

Es ist doch klar, genau wie du es beschrieben hast, dass die Karosse eine deutlich größere Belastung bei einem härteren Fahrwerk ertragen muss. Die Frage ist es auch, ob derart starke und harte
Fahrwerksveränderungen bei diesen Fahrzeugkostruktionen den Vergleich mit moderen Kostruktionen stand halten? Ich meine wohl nicht. Schon bei meinem 964 C2 war es ein sehr deutlicher
Unterschied, weniger in der Härte, sonder mehr im gesamten Fahrverhalten und der deutlich besserer Geradeauslauf, kein Wunder bei 10 Jahre jünger und technisceh Evolutionen in der Konstruktion.

Dieses Thema setzt sich bis heute fort, ist doch klar. Nun zu deiner Frage, ich habe bisher keine negativen Veränderungen an der Karosserie festgestellt , schnelle Fahrten im "ausgedrehten" 5. Gang
sind immmer noch sehr Abenteuerlich und nicht vergleichbar mit meinem Alltags-Audi.

BILSTEIN/Porsche Klassik Einbau in einen PORSCHE 911 1978er G-Modell

__________________
Viele Grüße,

Manfred
20.12.2017 12:15 Manfred Placzek ist offline E-Mail an Manfred Placzek senden Homepage von Manfred Placzek Beiträge von Manfred Placzek suchen Nehme Manfred Placzek in deine Freundesliste auf
Dirk O.
Klassik-Mitglied


Dabei seit: 11.10.2006
Beiträge: 484

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Christian,
ich habe im Internet in diversen Umbauberichten Einschweißverstärkungen für die Karosserie des G-Modells als auch beim 964 gesehen. Das waren aber Fahrzeuge, die für den gelegentlichen Track-Einsatz optimiert wurden. Beim Coupé sehe ich generell keine Nachteile, wenn ein PSS10 oder der Vorgänger PSS09 oder ein KW eingebaut wird. Bei einem Targa oder gar Cabrio würde ich nie knochenharte Dämpfer einbauen. Außerdem widerspricht das dem Charakter des Fahrzeugs bei einem Cabrio oder einem Targa - meine Meinung. Bilstein sportlich Straße ist schon ziemlich straff für ein G-Modell und für 964/993 lässt sich ein PSS10/09 sehr gut an den Einsatzzweck anpassen. Für richtigen Motorsport besorge dir einen 964 Cup bzw. die nachfolgenden Cup-Fahrzeuge oder einen GT3.
Frohe Weihnacht !
Grüße, Dirk
21.12.2017 18:06 Dirk O. ist offline E-Mail an Dirk O. senden Beiträge von Dirk O. suchen Nehme Dirk O. in deine Freundesliste auf
Christian Bunnenberg
Klassik-Mitglied


Dabei seit: 27.07.2013
Beiträge: 10

Themenstarter Thema begonnen von Christian Bunnenberg
911er mit härterem Fahrwerk Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Manfred, hallo Dirk,

danke für Eure Antworten.

Der Vorbesitzer meines 993 hat nicht nur das Bilstein-Fahrwerk eingebaut, sondern das Fahrzeug auch tiefer gelegt: zwischen der Oberkante des Hinterrades und dem Kotflügel
sind max. 2cm Luft, d.h. man bekommt die Hand nicht dazwischen. Es sind keinerlei Schleifspuren am Kotflügel, d.h. das Fahrzeug kennt keine Seitenneigung in der Kurve…
dadurch liegt er natürlich „satt“ auf der Straße und hat auf kurvigen Landstraßen eine absolut präzises Lenkung, wie ich sie von keinem anderen Fahrzeug kenne.

Trotzdem glaube ich, dass ich noch nicht die richtige Fahrwerkseinstellung gefunden habe: jeder Dämpfer kann von 0 (hart) bis 10 (komfort) eingestellt werden. Die Einstellung
0 ist so hart, dass man beim Überfahren eine Münze merkt, ob „Zahl“ oder „Kopf“ oben liegt grin . Bei der Einstellung 10 kann man bei weitem noch nicht von „Komfort“ reden und
nach meiner Erfahrung „zittern“ der Wagen in vertikaler Richtung auf der Autobahn, was ich als störend empfinde. Also habe ich alle Dämpfer auf „5“ eingestellt, was ein Kompromiss
aus beiden Extremen ist…

Bei AUDI und VW z.B. gibt es unterschiedliche Philosophien in der Dämpferauslegung: hartes Einfedern und weiches Ausfedern, bzw. umgekehrt…wie ist die Auslegung von Bilstein-
Fahrwerken?

Gruß
Christian

__________________
Gruß

Christian
30.12.2017 19:06 Christian Bunnenberg ist offline E-Mail an Christian Bunnenberg senden Beiträge von Christian Bunnenberg suchen Nehme Christian Bunnenberg in deine Freundesliste auf
Dirk O.
Klassik-Mitglied


Dabei seit: 11.10.2006
Beiträge: 484

RE: 911er mit härterem Fahrwerk Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Christian,

zur Auslegung von Bilstein-Fahrwerken weiß ich leider nix, aber das hier passt vielleicht zum Thema?

Grüße, Dirk

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Dirk O.: 30.12.2017 20:03.

30.12.2017 20:03 Dirk O. ist offline E-Mail an Dirk O. senden Beiträge von Dirk O. suchen Nehme Dirk O. in deine Freundesliste auf
Manfred Placzek
Website Manager


images/avatars/avatar-62.jpg

Dabei seit: 17.02.2006
Beiträge: 5.527

Lampe RE: 911er mit härterem Fahrwerk Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Christian Bunnenberg
Dämpferauslegung: hartes Einfedern und weiches Ausfedern, bzw. umgekehrt…wie ist die Auslegung von Bilstein-
Fahrwerken?


Also Bilstein ist auch auf hartes Einfedern und weicheres Rückfedern ausgelegt, allerdings mag das für Renneinsatz anders sein. Schon bei kleinster Einfederung sind einige Kg die in Richtung hoch drücken.
Darum steht ein G-Model bei Umrüstung auf Bilstein deutlich höher und so muss das gesamte Fahrwerk nach unten gebracht werden. Oliver Schrader seine Standardeinstellung war für mich etwas zu tief,
es kam verstärkt zum Aufsetzten, so musste es kurze Zeit später etwas höher eingestellt werden. Nun ist alles Ok, seit Jahren.

__________________
Viele Grüße,

Manfred
31.12.2017 11:52 Manfred Placzek ist offline E-Mail an Manfred Placzek senden Homepage von Manfred Placzek Beiträge von Manfred Placzek suchen Nehme Manfred Placzek in deine Freundesliste auf
HE-Manfred
Moderator


Dabei seit: 18.02.2006
Beiträge: 1.353

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Christian,

erstmal alles Gute zum Neuen Jahr.

Ich glaube das ich Dir das erste Buch von Porsche zum Thema "Porsche Classic" gegeben habe. Dort ist ab Seite P18 ein Bericht zum 993 mit den neuen Dämpfern. Dort wird das Fahrwerk sehr gelobt.

Gruß

__________________
HE-Manfred
04.01.2018 16:07 HE-Manfred ist offline E-Mail an HE-Manfred senden Beiträge von HE-Manfred suchen Nehme HE-Manfred in deine Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
PORSCHE Klassik-Forum » Technik - Tipps - Erklärungen und Diskussionen » Bremsen - Fahrwerk - Karosserie » 911er mit härterem Fahrwerk

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH